Videopräsentationen

 

Digitalisierung & Technik

 


Closed Loop & Co. – Was bringt die Zukunft der automatischen Insulindosierung? (S. Schlüter)

In Zukunft werden wir eine Vielzahl weiterer neuer Ansätze zur Automatisierung der Insulinabgabe sehen. Aber welche Systeme können in Zukunft helfen und was ist hierfür noch notwendig? Welche Techniken helfen bereits heutzutage, dass Diabetes-Management zu unterstützen? Unsere Expertin stellt Ihnen in unserem Beitrag eine breite Übersicht von aktuellen und zukünftigen Techniken vor und wagt einen kleinen Ausblick.

Hier geht's zum Video

 


CGM/FGM – Wie ich die Werte lese und auswerte (M. Lipinski)

Um den Glukoseverlauf besser unter Kontrolle zu haben und um einem Anstieg und Abfall des Zuckers rechtzeitig entgegenwirken zu können, wurden Messsysteme zur kontinuierlichen Glukosemessung, kurz CGM und FGM, entwickelt. Wie diese Menschen mit Diabetes im Alltag unterstützen können, welche Systeme aktuell auf dem Markt sind und vieles mehr erfahren Sie in unserem Videobeitrag.

Hier geht's zum Video

 


Sport mit Pumpe, CGM & FGM – Wie klappt´s? (E. Nippert)

Glukosemesssysteme bieten beim Sport enorme Vorteile und Sicherheit. Bei der großen Menge an Daten sollte man darauf achten, sinnvolle Konsequenzen zu ziehen. Unsere Expertin gibt Ihnen in unserem Videobeitrag hierfür praxisnahe Tipps und beschreibt, wie Sport mit Pumpe, CGM & FGM funktionieren kann.

Hier geht's zum Video

 

Leben mit Diabetes

 


Hypoglykämien: Was (können Angehörige) tun? (H. Overmann)

Bei der Diabetes-Behandlung können Unterzuckerungen (Hypoglykämien) auftreten, insbesondere unter der Therapie mit Insulin und bestimmten blutzuckersenkenden Tabletten. Aber wie erkenne ich eine Hypoglykämie und was kann ich bzw. was können Angehörige in dieser Situation tun? Diese und weitere praxisnahe Beispiele stellt Ihnen unser Experte im Videobeitrag vor. 

Hier geht's zum Video

 


Neue Medikamente: Was können sie, was muss man beachten? (K. Niemiec)

Wenn durch eine Lebensstiländerung hin zu mehr Bewegung und einer ausgewogenen Ernährung nicht mehr das gewünschte Therapieziel erreicht wird, kommen blutzuckersenkende Tabletten, sogenannte orale Antidiabetika, GLP-1-Rezeptoragonisten oder Insuline zum Einsatz. Informationen zu den (neuen) verfügbaren Diabetes-Medikamenten, ihrer Wirkung und ihren Einsatzmöglichkeiten erhalten Sie im nachfolgenden Videobeitrag! 

Hier geht's zum Video

 


Low Carb vs. Low Fat – oder doch ganz anders? (S. Müller)

In Zeitungen, Büchern, Reportagen und vielen weiteren Beiträgen werden unterschiedlichste Ernährungsmuster angepriesen, z. B. die Low Carb- und die Low Fat-Ernährung. Aber welche ist nun am geeignetsten, vor allem im Hinblick auf eine Diabetes-Erkrankung? Schauen Sie sich unseren Videobeitrag an, um einen ersten Überblick über diese beiden Ernährungsmuster sowie praktische Tipps für eine ausgewogene Ernährung zu erhalten! 

Hier geht's zum Video

 


Hafertage – Was bringen sie? (Dr. M. Stetzkowski)

Der Nutzen von Hafertagen wird seit längerem kontrovers diskutiert. Hafertage sollen dabei unterstützen die Insulinresistenz zu durchbrechen. Wie dies in der Praxis funktionieren und welche leckeren Rezepte dabei helfen könnten, erfahren Sie in unserem Videobeitrag. 

Hier geht's zum Video

 


Hautprobleme und Hautpflege bei Diabetes (Dr. M. Birgel)

Veränderungen der Haut kommen bei etwa 80 Prozent aller Menschen mit Diabetes vor. Diese Begleiterkrankungen des Diabetes können in unterschiedlicher Form und Ausprägung auftreten. Welche am häufigsten vorkommen und wie man diese am besten behandeln kann, erfahren Sie in unserem Videobeitrag. 

Hier geht's zum Video

 


Berufswahl mit Diabetes (Dr. K. Rinnert)

Eine Diabetes-Erkrankung wirkt sich meistens nicht auf die Berufswahl oder den bestehenden Job aus. Ein gutes Blutzuckermanagement ist im Job aber bedeutend, denn besonders Unterzuckerungen können zu Schwierigkeiten führen. Daher entsteht an mancher Stelle auch die Meinung, dass einige Berufe für Personen mit Diabetes ungeeignet seien. Unser Experte gibt Ihnen hierzu im Videobeitrag eine Übersicht und beleuchtet einige Mythen aus der Praxis. 

Hier geht's zum Video

 


Das nationale Diabetesinformationsportal diabinfo (L. Dauben)

Das Diabetesinformationsportal diabinfo.de bietet aktuelle, neutrale und wissenschaftlich geprüfte Informationen zu allen Diabetesformen sowie zur Vorbeugung des Diabetes an. Erkenntnisse aus der Medizin und der Diabetes-Forschung werden bei diabinfo.de allgemeinverständlich aufbereitet. Erfahren Sie in unserem Beitrag mehr über das Diabetesinformationsportal sowie seine vielfältigen Inhalte und Formate. 

Hier geht's zum Video

 

Forschung und Begleit- & Folgeerkrankungen

 


Ursachen und Ansätze für zukünftige Therapien (Dr. B. Belgardt)

Die aktuellen Behandlungsmöglichkeiten des Diabetes werden kontinuierlich weiterentwickelt. Forschende arbeiten daran, mit Hilfe einer künstlichen Bauchspeicheldrüse (Closed Loop-System), die Insulinabgabe der Bauchspeicheldrüse weitestgehend zu übernehmen. Ein weiterer Forschungsbereich ist die Entwicklung sogenannter „Smart Insuline“. Diese sollen zukünftig eine individuellere Therapie für Menschen mit Diabetes ermöglichen. Erfahren Sie wissenswerte Informationen zu den Ursachen und Ansätzen für zukünftige Therapien in unserem Videobeitrag. 

Hier geht's zum Video

 


Bedeutung der neuen Diabetesklassifikationen für die Praxis (Dr. P. Zaharia) 

Mit Hilfe der neuen Diabetesklassifikation können Menschen mit Typ-2-Diabetes spezifischen Sub-Typen zugeordnet werden, die deutliche Stoffwechselveränderungen und unterschiedliche Risikomuster für die Entwicklung diabetesbedingter Komplikationen aufweisen. Eine gezielte Prävention und frühzeitige Behandlung der bestimmten Untergruppen stellen einen Schritt zur Präzisionsmedizin dar. Unsere Expertin stellt Ihnen in unserem Videobeitrag die neuesten Erkenntnisse aus der Forschung zu diesem Thema vor. 

Hier geht's zum Video

 


Die  Füße kribbeln – Was tun? (G. Bönhof)

Die diabetische Neuropathie umfasst unterschiedliche Krankheitsbilder, bei denen Nerven an verschiedenen Stellen im Körper durch hohe Blutzuckerwerte geschädigt sind. Allgemein unterscheidet man zwei Kategorien: Die periphere diabetische Polyneuropathie (betroffen sind Nerven, die für die Bewegung der Muskeln und das Berührungsempfinden der Haut zuständig sind) und die vegetative diabetische Neuropathie (betroffen sind Nerven, welche die Organe im Körper steuern). Erfahren Sie mehr im nachfolgenden Videobeitrag. 

Hier geht's zum Video

 


Typ-2-Diabetes und der Effekt von Bewegung im Alltag (N. Saatmann)

Bewegung hilft nicht nur einem Typ-2-Diabetes vorzubeugen, sondern wirkt sich auch positiv aus, wenn man bereits erkrankt ist. Neben den günstigen Effekten auf die Diabetes-Erkrankung fördert Bewegung durch einen höheren Energieverbrauch ebenfalls die Gewichtskontrolle und senkt den Blutdruck. Dies wirkt sich positiv auf die Entstehung und Entwicklung von diabetesbedingten Folgeerkrankungen, wie z. B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, aus. 

Im Rahmen der Resist!-Studie untersuchen Wissenschaftler des DDZ aktuell, ob eine neuartige Krafttrainingsmethode ähnlich wirksam ist wie ein klassisches Krafttraining, um die Blutzuckerkontrolle und Muskelkraft bei Menschen mit Typ-2-Diabetes zu verbessern. Genauere Informationen und Hintergründe zur Studie bietet Ihnen diese Videopräsentation! 

Hier geht's zum Video

 


Was ist das Metabolische Syndrom? (Prof. Dr. C. Herder)

Der Begriff „metabolisches Syndrom“ steht für das gleichzeitige Auftreten mehrerer stoffwechselrelevanter Faktoren, die Gefäßleiden, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und/oder Typ-2-Diabetes hervorrufen können. Bei der Entstehung spielen eine genetische Veranlagung, ein gesundheitsgefährdender Lebensstil und Fehlernährung sowie krankmachende psychosoziale Bedingungen eine entscheidende Rolle. Wie dies alles mit Diabetes im Zusammenhang steht, erfahren Sie in unserem Videobeitrag. 

Hier geht's zum Video

 


Diabetes & Auge (Prof. Dr. R. Guthoff)

Augenerkrankungen bedingt durch eine Diabetes-Erkrankung sind vielfältig: Neben Veränderungen der kleinen Gefäße der Netzhaut (Retinopathie) und des gelben Flecks (Makulopathie) werden z. T. auch Entzündungen an Ober- und Unterlid sowie grauer Star (Linsentrübungen, Katarakt) beobachtet. Viele Menschen mit Diabetes bemerken diese Veränderungen oft anfänglich nicht. 

Erfahren Sie in unserem Videobeitrag mehr zu den verschiedenen Formen der Beeinträchtigung und wie diese vorgebeugt bzw. behandelt werden können. 

Hier geht's zum Video

 


Diabetes & Niere (Prof. Dr. K. Jandeleit-Dahm)

Unter dem Begriff „diabetesassoziierte Nephropathie oder Nierenerkrankung“ werden alle Schädigungen der Nieren bei Menschen mit Diabetes zusammengefasst. Was das genau bedeutet, erfahren Sie in unserem Video. 

Hier geht's zum Video

   


Kinder- und Jugendfreizeiten für Menschen mit Diabetes

Zum ersten Mal hat in diesem Sommer in Deutschland ein Reitercamp für Kinder mit Typ-1-Diabetes stattgefunden. In unserem Beitrag erhalten Sie spannende Impressionen und Eindrücke von der Auftaktveranstaltung, die nächstes Jahr von den Organisatoren (DDH-M NRW, VDBD und IKK classic) wiederholt werden soll. Weitere Videos zum diesjährigen Reitercamp finden Sie hier.

Hier geht's zum Video

Deutsches Diabetes-Zentrum

Deutsches Diabetes-Zentrum

Diabetesinformationsportal diabinfo.de

Diabetesinformationsportal diabinfo.de

eversense

eversense

 
milgamma protekt

milgamma protekt